Suchen
 
 

Ergebnisse in:
 


Rechercher Fortgeschrittene Suche

Schlüsselwörter

Die neuesten Themen
» Umzug des Forums
So Nov 09, 2014 3:11 pm von Scarlett Earp

» Rollenspiel Hohenburg
Fr Jul 25, 2014 10:27 am von Mytrid

» RP - Tagebuch der Getreidefarmerin
Do Feb 13, 2014 11:34 am von Ottilia

» Ottilia, die Getreidebauerin
Do Jan 09, 2014 5:53 pm von Ottilia

» Ein Sandkorn zwischen Mauern
Do Dez 26, 2013 9:49 am von Anel Sandauge

» Anel Sandauge, Gauklerin des Wanderzirkus
Mi Dez 25, 2013 6:33 pm von Anel Sandauge

» RP Geschichten der Landvogtin
So Nov 10, 2013 7:21 pm von Scarlett Earp

» Gerd Moorlord, der Bäckermeister
Do Sep 26, 2013 7:41 am von Hilda Sonnenstern

» Hilda Sonnenstern Optikerin, Apothekerin, Naturheilkunde
Di Sep 17, 2013 5:11 pm von Scarlett Earp

Oktober 2017
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031     

Kalender Kalender

Partner
free forum

Besucher
Besucherzaehler

Auf den Wegen von Hohenburg

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Auf den Wegen von Hohenburg

Beitrag von Scarlett Earp am Sa Aug 24, 2013 9:55 am

Neulich Nachts, der Mond am Himmel leuchtete. Lief ich die Wege von Hohenburg entlang. Ich hatte eine Nachricht für den König zum verschicken und suchte den Boten auf. Der König sollen wissen sein Land gedeiht und die Arbeiten an der Burg sind fast abgeschlossen. Auf dem Wege, erblickte ich in Höhe des Mosthofes eine verirrte Lady, die nach dem Wege fragte und wo sie übernachten könne, ihre Reise war sehr lang und sie wäre Müde. Sie sagte sie sei Bäuerin und suche neue Arbeit. Doch irgendwie machte sie mir Angst, da sie weiter nach Wäldern und Kräutern fragte. Ich bot ihr eine Unterkunft in der Taverne an. Erzählte ihr das der Mosthof doch etwas für sie wäre. Die Bewohner bräuchten dringend guten Obstsaft.
Die Äpfel sind alle samt reif und müssten geerntet werden. Die schon etwas ältere Lady, nickte mir zu, sagte kein Wort mehr und ging von dannen. Sie hinterließ mich grübelt in der Taverne sitzen. Wird sie wieder kommen? Wenn ja wer ist sie woher kommt sie?

Werden es erfahren in einigen Tagen?


Zuletzt von Scarlett Earp am Sa Aug 24, 2013 8:03 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Scarlett Earp

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 06.08.13
Alter : 39

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Wegen von Hohenburg

Beitrag von Scarlett Earp am Sa Aug 24, 2013 10:06 am

Tage zuvor kehrte eine Weberin Namens Hagzussa in Hohenburg ein. Sie war gelernte Weberin und übernahm die Weberei und webt seither wunderschöne Leinen.

Doch wo ist der Fischer, den es hier her verschlagen hatte?
Sehen wir ihn wieder? Wird er unserem Volke vor dem Verhungern helfen?

Auch fragte vor langer Zeit ein Schmied nach Arbeit? Doch gesehen wurde er nicht mehr? Wird er den Schmiedehammer hier schwingen?

Ich werd die Zigeunerin Rita besuchen um nach zufragen, was sie wohl schon wieder angestellt hat. Denn ich hoffe sehr, sie hat sie nicht als Dieb verwechselt und aus der Taverne verjagt.

Wenn doch? Kommen sie wieder?
avatar
Scarlett Earp

Anzahl der Beiträge : 20
Anmeldedatum : 06.08.13
Alter : 39

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Auf den Wegen von Hohenburg

Beitrag von Rebekka Revnik am Mi Aug 28, 2013 6:42 pm

Und so geschah es, dass ich mir nach des Tages Mühe ein wenig die Beine vetreten wollte. Ich verliess also des abends mein Haus und wandelte ein wenig umher. Schon von weitem sah ich das prächtige Schloss, so beschloss ich den steilen Berg zu erklimmen und mich in der Nähe umzusehen, der Zutritt ist mir leider verwehrt. Dafür betrachtete ich ausgiebig die herrlichen Bürgerhäuser, die daneben enstanden, und seufzte leise, da ich an meine kümmerliche Hütte dachte. Als ich mich satt gesehen hatte, machte ich mich wieder an den Abstieg und dieweil das Wetter warm war, ging ich noch ein wenig in die Handelsstadt. Dort traf ich nach kurzer Zeit den ehrenwerten Waldläufer Aragorn. Wir vertrieben uns die Zeit in der örtlichen Schenke bei Gespräch und Trank. Leider musste er baldigst seinen Geschäften nachgehen, so dass ich mich auch nach Haus begab. In allem war es ein trefflicher Abend, und wenn es meine Zeit erlaubt, werde ich sicher noch diesen oder jenen Spaziergang machen, bevor die Kühle ins Land zieht.

Rebekka Revnik

Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 06.08.13
Alter : 45
Ort : Königswartha

Benutzerprofil anzeigen http://mysl.rebekka.bplaced.net/

Nach oben Nach unten

Re: Auf den Wegen von Hohenburg

Beitrag von Gesponserte Inhalte


Gesponserte Inhalte


Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten